Kugler, Georg und Margarethe - Fürth
   
1822 Georg Kugler wird am 7. Juli 1822 in Fürth geboren.
   
1837 Von 1837 bis 1841 absolviert er eine Zinngießerlehre.
   
1841 Nach dieser Lehre arbeitet er bei dem Zinngießermeister Johann Georg Löffler als Geselle.
   
1848

Er ist fast zwei Jahre bei Christoph Ammon als Zinngießergeselle.

Der Sohn Thomas Kugler wird am 6. Mai 1848 geboren.

   
1851 Seine Meisterprüfung besteht Georg Kugler am 1. Februar 1851 und heiratet dann.
   
1857    Anzeige im Fürther Tagblatt No. 27 vom 31. Januar 1857
   
1859 Er ist Eigentümer eines Mehrfamilienhauses in der Heiligengasse No. 62
   
1864    Anzeige im Fürther Tagblatt No. 293 vom 7. Dezember 1864
   
1870

Thomas Kugler, der in der 3. Compagnie des 6. Jäger-Bataillons als Soldat dient, wird am 6. August 1870 in der Schlacht bei Wörth (Froschweiler) verwundet.

Georg Kugler, Zinngießer, führt ein Lager von Glas, Porzellan und Steingut.

   
1871

Georg Kugler stirbt am 23. Dezember 1871.

Seine Witwe Margarethe Kugler führt den Betrieb weiter.

   
1875 Thomas Kugler eröffnet in der Staudengasse 4 eine eigene Zinngießerei für Großzinnwaren.
   
1895

Margarethe Kugler bietet auch kleine Bleispielwaren aus eigener Herstellung an.

Heiligengasse Nr. 6  ist umbenannt und umnummeriert in Heiligenstraße Nr. 11.

   
ca. 1902 Margarethe Kugler gibt ihr Geschäft auf.
   
ca. 1910 Thomas Kugler beendet seinen Betrieb.
   
 

Zinn- bzw. Bleispielwaren:

nicht bekannt

 

 

Quellen:

Adressbücher Fürth

Fürther Tagblatt No. 27 vom 31. Januar 1857 (Google books) 

Fürther Tagblatt No. 293 vom 7. Dezember 1864 (Google books)

Nürnberg-Fürther Industrie-Almanach 1870 (Google books)

Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Unterfranken und Aschaffenburg No. 118 vom 18. August 1870 (Google books)

Ingolstätter Tagblatt No. 194 vom 19. August 1870 (Google books)

Beilage zur Landshuter Zeitung Nro. 195 vom 19. August 1870 (Google books)

Beilage zur Neuen Würzburger Zeitung und Würzburger Anzeiger Nr. 229 vom 20. August 1970 (Google books)

Erhard Schraudolph: Zinnspielwarenhersteller in Nürnberg und Fürth in Paradestücke, W. Tümmels, Nürnberg 2000

   
  Kosten dieser Seite:
Stadtarchiv Fürth - Register der Fabriken und Verzeichnis des königl. Rentamts Fürth über die in der Stadt Fürth vorgekommenen Veränderungen am Häuserbesitz EUR 10,45 (Anteil)
   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite