Köhler, Friedrich Wilhelm Ferdinand Heinrich - Merseburg/Saale
   
1871 Friedrich Wilhelm Ferdinand Heinrich Köhler wird am 11. Juli 1871 in Rudolstadt geboren.
   
1899 Wilhelm Köhler und seine Frau ziehen am 28. April 1899 nach Merseburg.
Der Sohn Oskar Köhler wird am 11. Dezember 1899 geboren.
   
1902/1903 Nach der erfolgten Gewerbeeintragung vom 18. Dezember 1902 eröffnet er am 1. April 1903 eine Einzelhandelsfirma für Kurz-, Galanterie- und Spielwaren. Ab dem 23. Juli 1903 kommt der Handel mit kleinen Feuerwerkskörpern dazu.
   
1910 Sein Spielwarenhaus mit Kurz-, Galanterie- und Spielwaren ist in der Gotthardtstr. 5.
   
1930   
Eintrag unter Reiseführer und Bezugsquellennachweis im Standhaften Zinnsoldaten 1930
   
1932 Er übernimmt sich finanziell mit einem teuren Geschäftsneubau und ist zur Aufgabe seiner Firma gezwungen.
   
1937 Oskar Köhler wohnt bei seinen Eltern in Meckelfeld Nr. 95 bei Harburg-Wilhelmsburg.
Er war bis zum 31. März 1932 in der Firma seines Vaters beschäftigt und versucht nun einen Neuanfang.
Sein Antrag wird am 3. Juli 1937 genehmigt.
   
1938 Bis Januar erfolgt keine Gewerbeanmeldung; damit ist der Vorgang erledigt.
   
  Zinnfiguren:
halbplastische Figuren, 50 mm, friederizianische Zeit, Gravuren von Johannes Frauendorf
   
     Wege
   
  Quellen:
Adressbuch Merseburg 1910

Der Standhafte Zinnsoldat - Nachrichten für Liebhaber der Zinnfigur 1930
Ulf Leinweber: Die kleine Figur - Geschichte in Masse und Zinn, Staatliche Kunstsammlungen Kassel, 1985
Heinz Schenzle: Sigel-Bestimmungsbuch, Freunde der Plassenburg e.V. Kulmbach, 1987
Stadt Merseburg, Kulturamt, SG Archiv und Bibliothek: Ich danke Marion Ranneberg für die umfangreiche Recherche sehr herzlich!
   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite