Koch, Johann Conrad - Fürth
Koch, Hermann und Max - Fürth
   
1875

Am 9. November 1875 eröffnet der gelernte Maler Johann Conrad Koch (* 22.10.1851) eine Zinnfigurenfabrik in der Bäumenstraße 14.

   
1883 Der Betrieb zieht in die Marienstraße 18 um.
   
1886    Anzeige Adressbuch Fürth 1886
   
1888 Die Firma zieht in die Weinstraße 14 um.
   
1890 Die Weinstraße 14 wird umnummeriert in Weinstraße 27.
   
1891

Sixtus Maier der Ältere (* 31.1.1873; † 8.1.1936) wird drei Jahre lang ausgebildet.

   
1893 Im Adressbuch heißt es: "Zinnfiguren aller Art".
   
1895  Im Adressbuch steht: "Zinnfiguren aller Art, Größen u. Stärken; Revuen, Lager und Schlachten".
   
1902

Die Firma beschäftigt bis zu sechs Arbeiterinnen und für die Bemalung der Figuren mehrere Heimarbeiterinnen.

   
1912

Nach dem Tod von Johann Conrad Koch übernehmen die Söhne Ludwig Hermann Koch (* 11.8.1884), Heinrich Max Koch (*1.8.1888) und Rudolf Koch (* 22.5.1890; † 1914) die Fabrik.

Es werden als Neuheiten Figuren zu den Balkankriegen und den Befreiungskriegen angepriesen.

   
1914 Inhaber sind jetzt Ludwig Hermann Koch und Heinrich Max Koch.
   
1925 Der Betrieb wird in die Hindenburgstraße 27 verlegt.
   
1938 Die Firma ist aufgelöst.
   
 

Figurenpackungen:

Nach Schraudolph und Roer ist auf den Schachteletiketten als Schutzmarke ein schreitender Löwe, ein dreiblättriges Kleeblatt und darunter die Initialen "C. K." abgebildet (Siehe Anzeige 1886).

 

Beispiel anderer Schachteletiketten (Sammlung und Fotos Earl Jorgensen):

   
      
   
     Schutzmarke
   
   
 

Anschriften:

1875 - 1886     Bäumenstraße 17

1886 - 1891     Marienstraße 18

1891 - 1926     Weinstraße 27

1926 - 1938     Hindenburgstraße 27

   
 

Quellen:

Adressbücher Fürth

Hans H. Roer: Bleisoldaten, Callwey Verlag München 1981

Ulf Leinweber: Die kleine Figur - Geschichte in Masse und Zinn, Staatliche Kunstsammlungen Kassel, 1985  

Erhard Schraudolph: Zinnspielwarenhersteller in Nürnberg und Fürth, in Paradestücke, W. Tümmels, Nürnberg 2000

Herzlichen Dank an Earl Jorgensen für die Fotos!

   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite