Gundermann, Caspar - Nürnberg
Gundermann, Georg Friedrich - Nürnberg
   
1778 Matthias Gundermann, Sohn des Zimmermeisters Johann Leonhard Gundermann in Leutershausen, hat in Fürth das Zinngießerhandwerk gelernt und erwirbt in Ansbach am 1. Oktober 1778 das Landmeisterrecht nach Leutershausen.
   
1779 Er eröffnet seine Werkstatt.
   
     Stadt- und Meisterzeichen des Matthias Gundermann
   
1782 Sein Sohn Caspar Gundermann wird geboren.
   
1796 Er lernt bei seinem Vater bis 14. Februar 1800 und wird in Fürth Zinngießermeister.
   
1814 Matthias Gundermann ist in Leutershausen mittlerweile Municipal-Rat.
   
1817 Caspar Gundermann siedelt nach Nürnberg über und wird dort am 29. September 1817 als Meister aufgenommen.
   
            Großer und kleiner Stempel für Nürnberger Probezinn des Caspar Gundermann
   
  Caspar Gundermann heiratet am 8. September 1818 die Elisabetha Dietz (* 1790 in Kitzingen), Tochter von Johann Georg und Anna Barbara Dietz.
   
1820   
Anzeige im Königlich Bayerischen Polizey-Anzeiger von München Nro. III vom 8. Januar 1820 zur Ausstellung auf der Münchener Frühjahrs-Dult
   
 
Anzeige im Königlich Bayerischen Polizey-Anzeiger von München Nro.LIX vom 30. Juli 1820 zur Ausstellung auf der Münchener Herbst-Dult
   
1826 Caspar Gundermann ist von Elisabetha Gundermann geb. Dietz geschieden und heiratet am 26. Dezember 1826 die Jeanette (Catharina Johanna) du Garreau (* 7. April 1803 unehelich; † 18. September 1867), Tochter des Edelmannes Marcus du Garreau a Saint Departement de la Haute Vienne und der Kaufmannstochter Barbara Margarethe Haas.
Das Ehepaar hat die Kinder Georg Friedrich Gundermann (* 8. November 1827), Wilhelm August Gundermann (* 3. August 1829; † 16. August 1830) und August Georg Wilhelm Gundermann (* 24. Juli 1831; † 6. November 1832)
   
1836 Der Witwer Matthias Gundermann stirbt am 21. Juni 1836 mit 83 Jahren im Haus L. 123 (Kaiserstraße 21) in Nürnberg. 
   
1840 Auf der Central-Industrie-Ausstellung in Nürnberg stellt Caspar Gundermann "1 pharmaceut. Dampfapparat mit Schaale von Zinn und Porzelain, 1 kleinerer dergl., 1 Kaffeeservice (3 St.), 4 Klystirspritzen und 1 Hahnen" aus und bekommt dafür eine eherne Ehrenmünze.
   
1841 Georg Friedrich Gundermann lernt bei seinem Vater von 1841 bis 1844 und liefert als Gesellenstück ein Kaffeezeug.
   
1945 Auf der Local-Industrie-Ausstellung in Nürnberg stellt Caspar Gundermann  "3 zinnerne Dampfapparate, 3 Klistirspritzen, 1 Theeservice" aus.
   
1847 Es werden auch Zinnspielwaren gefertigt.
   
1849 Georg Friedrich Gundermann bewirbt sich im Juli 1849 um die durch Verzicht seines Vaters erledigte Zinngießer- und Porzellanhandelsconcession und wird am 1. Oktober 1849 Meister.
   
               Großer und kleiner Stempel für Nürnberger Probezinn des Georg Friedrich Gundermann  
   
1850 Am 5. Mai 1850 heiratet Georg Friedrich Gundermann die Sophia Christina Albertine Harscher (* 6. Juni 1830; † 11. Oktober 1896), Tochter des Kupferschmiedemeisters Georg Friedrich Harscher und dessen Ehefrau Anna Katharina, geb. Humpel.
Das Ehepaar hat die Kinder Georg Friedrich Gundermann (* 30. Oktober 1850; † 16. April 1871), ungetauft gestorbener Knabe (*† 27. September 1851), Johanna Catharina Gundermann (* 26. September 1852), Anna Elisabetha Gundermann (* 4. Januar 1854; † 5. November 1896), Helena Christine Friederike Gundermann (* 3. Juni 1857; † 20. Mai 1858), Anna Juliana Catharina Barbara Gundermann (* 24. Mai 1858), Luise Laura Gundermann (* 9. Mai 1861), Helena Christine Friederika Gundermann (* 24. Oktober 1867; † 9. Februar 1868) und Carl Friedrich Gundermann (11. Januar 1869; † 20. August 1914)
   
     Anzeige im Fränkischen Kurier Nr. 129 vom 9. Mai 1850
   
1854 Auf der allgemeinen deutschen Industrie-Ausstellung zu München ist Georg Friedrich Gundermann mit einem pharmazeutischen Dampfapparat, Mensuren, Klystirspritzen, Altarleuchter, Fußflasche und einer Eisbüchse für Konditoren vertreten.
   
  Caspar Gundermann stirbt am 17. September 1854.
   
1862 Der Zinngießer und Pozellainhändler Georg Friedrich Gundermann läßt seine Firma Friedr. Gundermann in das Nürnberger Handelsregister eintragen.
   
1870   
Anzeige im Nürnberger Anzeiger Nr. 103 vom 13. April 1870, Nr. 106 vom 16. April 1870 und Nr. 112 vom 23. April 1870
   
1871 Georg Friedrich Gundermann stirbt am 16. August 1883.
   
  Zinnspielzeug:
nicht bekannt
   
  Quellen:
Erwin Hintze: Die Deutschen Zinngießer und ihre Marken Band VI Süddeutsche Zinngießer, Teil II: Künzelsau/Sulzbach, Teil I: Aalen/Kronach, Band II Nürnberger Zinngießer, Leipzig, K. W. Hiersemann, 1921 - 1931
Manfred H. Grieb: Nürnberger Künstlerlexikon, K. G. Saur, München 2007
Addreß-Handbuch für den Rezat-Kreis des Königreichs Baiern, Bamberg 1814 (Google books)
Königlich Bayerischer Polizey-Anzeiger von München Nro. III vom 8. Januar 1820 und Nro. LIX vom 30. Juli 1820 (Google books)
Verzeichniß aller Gegenstände, welche zu der für das Jahr 1840 in Nürnberg Allerhöchst angeordneten allgemeinen Industrie-Ausstellung für das Königreich Bayern eingeliefert wurden, Nürnberg 1840 (Google books)
Kunst- und Gewerbe-Blatt, 18. Band, München 1840 (Google books)
Amtlicher Bericht der allerhöchst angeordneten Königlich Bayerischen Central-Industrie-Ausstellungs-Commission über die im Jahre 1840 aus den acht Kreisen des Königreichs Bayern in Nürnberg stattgehabte Industrie-Ausstellung, Nürnberg 1842 (Google books)
Verzeichniß der Local-Industrie-Ausstellung der königlich bayerischen Stadt Nürnberg im Jahre 1845 (Google books)
G. Rauh: Nürnberg und seine nächste Umgebungen, Nürnberg 1847 (Google books)
Nürnberger Tagblatt Nr. 161 vom 11. Juli 1849 (Google books)
Fränkischer Kurier Nr. 129 vom 9. Mai 1850 (Google books)
Katalog der allgemeinen deutschen Industrie-Ausstellung zu München im Jahre 1854 (Google books)
Handelsmatrikel für das Königreich Bayern, Würzburg 1863 (Google books)
Nürnberger Anzeiger Nr. 103 vom 13. April 1870, Nr. 106 vom 16. April 1870 und Nr. 112 vom 23. April 1870 (Google books)
Archion: Kirchenbücher Nürnberg Hl. Geist und St. Lorenz
   
  Kosten dieser Seite:
Archion € 8,00 (anteilig)
   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite