v. Bünau, Rudolf - Leipzig-Reudnitz
   
 

Joachim Ritter schreibt in Der Standhafte Zinnsoldat u. a.: "...und daß der Bürger und Kaufmann Rudolf v. Bünau, der ein Agentur- und Kommissionsgeschäft sowie eine Spielwarenfabrik in Reudnitz betrieb, auch als Inhaber der in Sammlerkreisen bekannten Firma anzusehen ist."

   
1851

Der Bürger und Kaufmann  Rudolf v. Bünau, der ein Agentur- und Commissionsgeschäft in Leipzig am Neumarkt 42 betreibt,  übernimmt die Formen von Johann Christoph Schündler.

   
1853

Er verzieht nach Leipzig/Reudnitz in die Grenzgasse.

Zu dem Agentur- und Commissionsgeschäft kommt der Verkauf von Tuch-Decoration und eine Spielwarenfabrik hinzu.

In der Messe unterhält er eine Bude auf dem Markte.

   
1855 Rudolf v. Bünau ist verstorben. Seine Witwe führt die Firma weiter.
   
1856 Die Firma ist aufgelöst. Die Witwe wohnt weiterhin in Reudnitz.
   
1857 Die Witwe ist im Adressbuch nicht mehr aufgeführt.
   
 

Zinnfiguren:

 

   
 
beide Abbildungen aus Collecting Old Toy Soldiers (Michael Hallett)
   
  Zinnspielzeug:
nicht bekannt
   
 

Quellen:

Adressbücher Leipzig (adressbücher.sachsendigital.de bzw. Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) digital.slub-dresden.de)

Der Standhafte Zinnsoldat - Nachrichten für Liebhaber der Zinnfigur, Joachim Ritter, Markkleeberg b. Leipzig - 5. Jahrgang 1932

Ian McKenzie: Collecting Old Toy Soldiers, Fotos von Michael Hallett, B. T. Batsford Ltd. London & Sydney, 1975

John G. Garratt: The World Encyclopedia Of Model Soldiers, The Overlook Press, New York 1981

Ulf Leinweber: Die kleine Figur - Geschichte in Masse und Zinn, Staatliche Kunstsammlungen Kassel, 1985

Heinz Schenzle: Sigel-Bestimmungsbuch, Freunde der Plassenburg e. V. Kulmbach 1987

   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite