Bischofswerdaer Offizin - Bischofswerda
   
 

Die bei Kollbrunner, Leinweber, Schenzle und Krannich/Vogel aufgeführte"Bischofswerdaer Offizin" hat es als Werkstätte unter dieser Bezeichnung nicht gegeben.

Als einzige in der Zeit von 1830 bis 1850 tätige Zinngießerei in Bischofswerda ist die Werkstätte von Franz Ludwig Wolf d. Ä. und Franz Ludwig Wolf d. J. nachgewiesen.

   
1816

Der aus Süddeutschland stammende Franz Ludwig Wolf d. Ä. wird in Neustadt bei Stolpen Meister.

   
1832 Er lebt nun in Bischofswerda
   
               Stadtzeichen und Meisterzeichen des Franz Ludwig Wolf d. Ä.
   
1833

Franz Ludwig Wolf d. J. lernt von 1833 bis 1837 bei seinem Vater und dem Dresdener Zinngießermeister Benjamin Ferdinand Neumann.

   
1835

Am 24. Juni 1835 stirbt Franz Ludwig Wolf d. Ä. im Alter von 43 Jahren, 2 Monaten und 10 Tagen und wird am 26. Juni 1835 begraben.

Seine Witwe führt die Werkstatt weiter und zahlt bis 1846 Quartalgeld an die Dresdener Kreislade.

   
1846

Franz Ludwig Wolf d. J. bekommt am 3. Juli 1846 vor der Dresdener Kreislade das Meisterrecht nach Bischofswerda und zahlt bis 1860 Quartalgeld. Er  wird laut Bürgerrolle am 18. Juli 1846 nach Bischofswerda verpflichtet.

   
                  Stadtzeichen und Meisterzeichen des Franz Ludwig Wolf d. J.
   
  Zinnfiguren:  
     
      
  Feldmarschall Blücher Steinbock
   
 

In der Weimarer Sonderschau 1956 wurden außer diesen beiden Figuren noch drei Jäger zu Pferd, Murat, ein Landwehrmann, vier Tiere und ein Baum gezeigt (alle Figuren blank und im Eigentum des Heimatmuseums Bischofswerda).

   
  Fußbrettchen (Weg):
   
 
   
 

Quellen:

Erwin Hintze: Die Deutschen Zinngießer und ihre Marken Band I (Sächsische Zinngießer), Leipzig, K. W. Hiersemann, 1921 - 1931

Kaiser/ Kebbel: Zinnfiguren einst und jetzt - Ein Führer durch die große Sonderschau im April 1956 in Weimar 

Curt F. Kollbrunner: Zinnfiguren - Zinnsoldaten - Zinngeschichte, Hirmer-Verlag München 1979

Ulf Leinweber: Die kleine Figur - Geschichte in Masse und Zinn, Staatliche Kunstsammlungen Kassel, 1985

Heinz Schenzle: Sigel-Bestimmungsbuch, Freunde der Plassenburg e. V. Kulmbach, 1987

Krannich/Vogel: Sächsische Zinnminiaturen, Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig - Stuttgart 1994

Stadtarchiv Bischofswerda - Ich danke Frau Stadtarchivarin Wuttke für Ihren Hinweis zum Eintrag von Franz Ludwig Wolf d. J. in die Bürgerrolle!

   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite