Beigel, Johann Conrad - Augsburg
Beigel, Jacob Johann Conrad - Augsburg
   
vor 1791 Der Bierbrauer Andreas Beigel heiratet die Anna Barbara Vickin (* 1752; † 6. Mai 1812).
   
1812 Johann Georg Beigel heiratet am 28. September 1812 die Johanna Regina Margaretha Stemmer (* 28. November 1789).
Das Ehepaar hat die Kinder:
     1. Johanna Maria Beigel (* 2. Mai 1813; † 15. November 1872), die am 8. September 1835 den Metzger Daniel
         Andreas
Burkhardt (* 23. August 1803; † 30. Oktober 1845) und am 14. November 1848 den Gastwirt und
         Metzgermeister Georg Jacob Müller heiratet.
     2. Johanna Maria Regina Beigel (* 2. Mai 1813), die am 26. September 1842 den Johann Adolf Kirchdorfer (* 1811;
         † 24. März 1874) heiratet.

     3. Felicitas Eleonora Regina Beigel (Beugel) (* 17. März 1814; † 6. April 1814).

     4. Maria Regina Johanna Beigel (Beugel) (* 20. Juni 1815)

     5. Georg Christoph Beigel (Beugel) (* 8. Juni 1816).

     6. Johann Leonhard Beigel (Beygel) (* 15. Februar 1818; † 24. April 1819).

     7. Christina Katharina Beigel (* 19. Februar 1819; † 16. Dezember 1865 - verunglückt), die am 21. Juli 1839 den

         Gastwirt Johann Gottfried Thenn (* 23. August 1810; † 27. April 1856) und am 16. Juli 1857 den Jacob Georg

         Thenn (* 5. Juli 1832) heiratet.

     8. Katharina Barbara Beigel (Beygel) (*† 10. April 1820).

     9. Leonhard Beigel (*† 15. Mai 1821).

   10. Johann Conrad Beigel (* 22. März 1823).

   11. Gottfried Beigel (* 5. September 1824).

   12. Georg Christian Beigel (* 2. August 1826; † 27. Juni 1831).

   
1826 Johann Georg Beigel stirbt am 25. Januar 1826.
   
1851

Am 10. Februar 1851 heiratet Johann Conrad Beigel, der jetzt Zinngießermeister und Metall- und Kompositions-

Spielwarenverfertiger ist, die geschworene Käuflerstochter Maria Wilhelmina Johanna Gutmann (* 22. Januar 1827;

 † 8. Oktober 1853 an Lungensucht).

Dem Ehepaar wird der Sohn Johann Konrad Wilhelm Beigel (* 29. März 1852) geboren.

   
     Stadt- und Meisterzeichen des Johann Conrad Beigel             Stempel des Johann Conrad Beigel
   
1852

Auf der Industrie-Ausstellung des königlich bayerischen Regierungsbezirkes Schwaben und Neuburg in Augsburg vom

4. September bis 17. Oktober 1852 stellt Johann Conrad Beigel als "Spielwaaren-Verfertiger" eine Musterkarte mit diversen

Spielwaren (3 fl. 30 kr.) aus: "Schönes in diesem Genre liefert das erst in neuerer Zeit gegründete Etablissement des Zinngießers J. C. Beigel in Augsburg, der auch eine reichhaltige Muster-Karte seiner aus Kompositions-Guß erzeugten entsprechenden und preiswürdigen derartigen Fabrikate, die sich nach und nach im Handel Bahn brechen dürften, ausgestellt hatte." - "J. C. Beigel in Augsburg hatte eine Musterkarte mannigfaltiger, recht ansprechender Spiel-Waaren in Vorlage gebracht; die weitere Ausdehnung dieses Geschäfts-Zweiges wird davon abhängen, ob er bezüglich des Preises mit den gleichartigen Nürnberger Fabrikaten Konkurrenz zu halten vermag."

   
1854

Der Witwer Johann Conrad Beigel heiratet am 14. Mai 1854 Rosina Regina Friederike Schreitmüller (* 5. September 1817; 25. April 1879). Werkstätte und Wohnung befindet sich in der Jakoberstraße H. 22

Das Ehepaar hat die Kinder:

     1. Beigel, totgeborenes Mädchen (*† 30. August 1855).

     2. Jakob Johann Conrad Beigel (* 11. Dezember 1857).

     3. Carl Conrad Friedrich Beigel (* 7. März 1859).

     4. Elisabetha Beigel (*† 5. August 1860 - Schwergeburt, ¼ Stunde gelebt).

   
1855
Anzeige im Augsburger Tagblatt No. 213 vom 5. August 1855
   
  Beim Zinnspiel werden verschiedene Waren aus diesem Metall mit Würfeln oder einer Art Roulette ausgespielt.
   
 
Anzeige im Augsburger Tagblatt No. 338 vom 9. Dezember 1855
   
   
1860    Anzeige im Augsburger Tagblatt No. 207 vom 29. Juli 1860
   
1862 Johann Conrad Beigel ist 2. Vorsitzender der Zinngießer. In der Jakoberstraße H. 22 nutzt er Parterre und den III. Stock.
   
1870 Anschrift ist nun Jakoberstraße G. 12
   
1875

Johann Conrad Beigel stirbt am 19. August 1875.

Seine Witwe führt die Zinn- und Lichterformengießerei mit dem Namen J. C. Beigel weiter.

Die Wohnung ist in der Jakoberstraße G. 12, der Laden in der Jakoberstraße H. 19

   
1879 Jakob Beigel hat den Betrieb übernommen.
   
1895 Es ist ein weiterer Laden in der Karolinenstraße C. 44 dazugekommen.
   
1906 Zur Zinn- und Lichterformengießerei ist eine Porzellanhandlung gekommen.
   
1907 Der Laden in der Jakoberstraße H. 19 wird aufgegeben.
   
1909 Die Adresse C. 44 wird ab diesem Jahr in den Adressbüchern einmal mit Karolinenstraße, ein andermal mit Hoher Weg bezeichnet.
   
1912 Jakob Beigel betreibt in seinem Laden Hoher Weg C. 44 eine Glas- und Porzellanhandlung.
   
1913 Das Inventar der Glas- und Porzellan-Handlung wird von Julius Schubert jun. übernommen.
Er firmiert unter Jul. Schubert jun. - J. C. Beigel's Nachfolger und betreibt seinen Laden in der Jakober-Straße G.12 vis-à-vis der Gastwirtschaft "Prinz Karl" als Zinngießerei, Glas- und Porzellan-Handlung.
   
1919 Im Adressbuch wird Jakob Beigel nicht mehr aufgeführt.
   
   
  Zinnspielwaren und Zinnfiguren:
nicht bekannt
   
 

Quellen:

Matrikula des evang. Kirchengemeindeamtes Augsburg (ich danke Frau Bleeck sehr herzlich für die Unterstützung!)

Adressbücher in der Stadt- und Staatsbibliothek Augsburg (ich danke den Damen und Herren für die unendliche Geduld bei der Verbringung der

Bücher in den Lesesaal!)

Adressbücher 1859, 1862, 1866, 1872, 1881, 1895, 1912 (Google books)

Intelligenz-Blatt der kgl. bayer. Stadt Augsburg Nr. 15 vom 19. Februar 1851 (Bayer. Staatsbibliothek Münchener Digitalisierungs-Zentrum -

Digitale Bibliothek)

Intelligenz-Blatt Augsburg Nro. 34 vom 28. April 1852 (Google books)

Catalog der Industrie-Ausstellung in Augsburg, September 1852 (Google books)

Bericht über die Industrie-Ausstellung des königlich bayerischen Regierungsbezirkes Schwaben und Neuburg in Augsburg vom 4. September bis

17. Oktober 1852 (Google books)

Intelligenz-Blatt der kgl. bayer. Stadt Augsburg Nr. 86 vom 26. Oktober 1853 (Google books)

Augsburger Tagblatt No. 213 vom 5. August 1855 (Google books)

Augsburger Tagblatt Nr. 338 vom 9. Dezember 1855 (Google books)

Intelligenz-Blatt der kgl. bayer. Stadt Augsburg Nr. 101 vom 16. Dezember 1857 (Bayer. Staatsbibliothek Münchener Digitalisierungs-Zentrum -

Digitale Bibliothek)

Augsburger Tagblatt No. 207 vom 29. Juli 1860 (Google books)

Augsburger Tagblatt No. 221 vom 13. August 1860 (Google books)

Intelligenz-Blatt der kgl. bayer. Stadt Augsburg Nr. 7 vom 28. Januar 1866 (Bayer. Staatsbibliothek Münchener Digitalisierungs-Zentrum -

Digitale Bibliothek)

Erwin Hintze: Die deutschen Zinngießer und ihre Marken Band V Süddeutsche Zinngießer, Teil I, Leipzig, K. W. Hiersemann, 1921 - 1931

Hartwig Brandt/Ewald Grothe: Quellen zur Alltagsgeschichte der Deutschen 1815 - 1870 (University of Michigan)

   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite