Albersdörfer, Johann Carl Heinrich - Nürnberg
   
1823

Johann Jakob Albersdörfer (Albersdörffer), Sohn des Wirtes Johann Jacob Daniel Albersdörfer lernt in Nürnberg bei

seinem Stiefvater Johann Andreas Gugler von 1823 - 1826.

   
1826 Er liefert als Gesellenstück eine große Terrine.
   
1842

Er inseriert im Nürnberger Kurier am 25. Dezember 1842:

"Eheliche Verbindung und Empfehlung.  Unsere am 10. d. M. vollzogene eheliche Verbindung zeigen wir hiermit unsern

Verwandten und Freunden ergebenst an, und bitten um Ihre fernere Liebe und Gewogenheit.

Gostenhof den 24. Dez. 1842

Joh. Jakob Albersdörfer, Lisette (Eva Elisabeth) Albersdörfer, geb. Maeck aus Schwabach.

Mit obigem verbinde ich zugleich die Anzeige, daß mit von einem hochlöblichen Magistrat das Meisterrecht als Zinngießer

ertheilt wurde und empfehle mich zu vielen und geneigten Aufträgen bestens.

Joh. Jakob Albersdörfer, Nr. 57. in Gostenhof."

 

Er übernimmt die Werkstatt der Witwe des Rudolph Peter Otto Doering.

   
     Stadt- und Meisterzeichen des Johann Jacob Albersdörfer
   
1850

Wohnung und Werkstätte befinden sich im Haus des Brauereibesitzers Georg Lederer in S. 723 Paniersplatz 41;

er spezialisiert sich auf Reparaturen.

   
1866 Der Zinngießermeister Johann Jakob Albersdörfer stirbt am 20. Oktober 1866.
   
1872

Sein mit Anna Jakobina, geb. Fleischmann, verheirateter und in L 962 Untere Grasersgasse 4, wohnender Sohn Johann

Carl Heinrich Albersdörfer meldet am 23. Mai 1972 ein  Gewerbe als Zinngießer an mit der Bemerkung „bisher nicht

besteuert“.

Er stellt auch Zinnfiguren her.

Die Werkstätte befindet sich weiter im Hause Paniersplatz 41.

   
1873

Die Witwe von Johann Jakob Albersdörfer, die 1819 geborene Eva Elisabeth, geb. Mäck, stirbt am 30. September 1873.

   
1880

Heinrich Albersdörfer stirbt am 19. April 1880.

Seine Witwe meldet das Gewerbe am 8. Mai 1880 ab und wohnt weiterhin im Anwesen Paniersplatz 41.

   
 

Figurenpackungen:

nicht bekannt

   
 

Adressen:

Nr. 57 Gostenhof

S 723 Paniersplatz 41

L 962 Untere Grasersgasse 4 

 

 

Quellen:

Adressbücher Nürnberg

Stadtarchiv Nürnberg C21/III-118, C21/III-196, C22/II-406, C22/II-479

Erwin Hintze: Die Deutschen Zinngießer und ihre Marken Band II (Nürnberger Zinngießer), Leipzig, K. W. Hirsemann, 1921 - 1932

Nürnberger Kurier Nr. 359 vom Sonntag, 25. Dezember 1842 (Google books books)

Nürnbergs Handel und Industrie mit besonderer Berücksichtigung der Gegenwart, Nürnberg 1852

Handels-Adreßbuch von Nürnberg 1867

 

  Kosten dieser Seite:
Stadtarchiv Nürnberg € 17,00
   
  Zurück zur Gesamtnamensliste
   
  Zurück zur Startseite